Tittenfick, was ist das? Der Begriff Tittenfick kurz und einfach erklärt

Tittenfick

Von

am

Der Tittenfick wird auch als Busensex oder spanischer Sex bezeichnet. Hierbei wird das Geschlechtsteil des Mannes – explizit der Penis – an den Brüsten der Frauen gerieben bis es in den meisten Fällen auch zu einem Samenerguss kommt. Grundsätzlich ist der spanische Sex aber nicht nur zwischen einem Mann und einer Frau möglich. Auch beim Lesben Sex kommt diese Technik immer wieder vor.

Der Tittenfick ist auch unter dem Terminus Spanisch oder Spanischer Sex zu finden. Für diese Technik ist vor allem ein üppiger Vorbau der Frau Voraussetzung. Üblicherweise gestaltet sich diese Sex Technik vor allem so, dass das erigierte Glied des Mannes zwischen die Brüste der Frau geschoben wird, so dass ein Druck aufgebaut werden kann.

Der Tittenfick gilt vor allem als sogenannter Safer Sex, da bei einer Ejakulation das Sperma des Mannes vor allem auf der Haut der Brustoberfläche verteilt wird. Sobald das Sperma allerdings auch in den Mund oder die Augen der Partnerin gelangt, gilt der Tittensex nicht mehr als sicher.

Bei der lesbischen Variante wird die Vulva an der Brust der Partnerin gerieben. Hierbei kommt es vor allem durch die steifen Brustwarzen zu einer Erregung der Klitoris. Besteht eine sogenannte Gynäkomastie – hierbei handelt es sich um die Ausbildung der männlichen Brust – ist diese Sex Technik auch bei Männern möglich. Auch wenn Fettleibigkeit besteht, kann der Tittenfick bei Männern zum Einsatz kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.