Analvibrator, was ist das? Der Begriff Analvibrator kurz und einfach erklärt

Analvibrator

Von

am

Eigens für die weibliche Befriedigung während der Masturbation wurden Sexspielzeuge entwickelt, so auch speziell der Analvibrator. Legt Frau selbst Hand an sich an, muss sie sich nicht zwingenderweise nur an ihrer Vagina aufhalten, auch den Anus kann man stimulieren und erregen – auch, wenn dies meist zu Beginn etwas Überwindung kostet.

Der Analvibrator soll diesen Vorgang besser unterstützen. Im Grunde genommen sieht er nicht sehr viel anders aus, als das herkömmliche Produkt für die Vagina. Meist sind diese jedoch etwas kleiner und schmäler, da der Anus auch enger ist als die Scheide der Frau. Um zusätzlichen Anreiz zu bieten, gibt es hier die Möglichkeit, Batterien einzulegen. Dadurch kommt der Analvibrator in Schwingungen, was den Anus zusätzlich stimulieren soll.

Grundsätzlich sollte man bei der Verwendung auch auf Gleitgel zurückgreifen, da diese Region besonders empfindlich und eng ist. Das Produkt soll natürlich keinerlei Schmerzen verursachen, sondern die Frau in absolute Ekstase bringen.

Weitere Seiten zum Thema Analvibrator:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.