Fesselsex, was ist das? Der Begriff Fesselsex kurz und einfach erklärt

Fesselsex

Von

am

Unter dem Begriff Fesselsex versteht man eine besondere Sexpraktik, welche vor allem in der BDSM Szene zu finden ist. Hierbei wird ein Partner gefesselt, um dem anderen hilflos ausgeliefert zu sein. Der dominante Part übernimmt die Führung und fesselt den passiven Part so, wie es ihm gefällt. Ist die besagte Person nun unfähig sich zu bewegen, kann der Spaß beginnen. Für den herkömmlichen Geschlechtsverkehr wird diese Praktik nicht angewandt.

Bondagesex – eine andere Bezeichnung für den Fesselsex – gibt den besonderen Kick im sexuellen Bereich. Meist sind es Frauen, welche den passiven Part beim Fesselsex übernehmen. Das bedeutet, dass die Frau diejenige ist, welche gefesselt wird, bis sie sich nicht mehr bewegen bzw. wehren kann. Nun ist sie dem Mann zur Gänze ausgeliefert und er kann den Sex in eine Richtung lenken, die ihm gefällt.

Der Umstand, dass die Frau sich nicht bewegen kann und der Mann bestimmt, was gemacht wird, soll die sexuelle Lust beider Personen befriedigen. Fesselsex kann mit Peitschen, Seidentüchern, Krawatten, Seilen, Kabelbindern und vielen weiteren Utensilien vollzogen werden. Das Material für Bondagesex findet sich in den meisten Erotikläden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.