Gangbang, was ist das? Der Begriff Gangbang kurz und einfach erklärt
Parkplatz Sexkontakte

Gangbang

Von

am

Gangbang ist die englische Bezeichnung für das deutsche Wort Gruppensex. Darunter versteht man eine spezielle Form des Geschlechtsverkehrs, bei dem mehrere Personen beteiligt sind.

Charakteristisch für einen Gangbang ist eine sehr hohe Anzahl an Menschen, welchen den aktiven Part übernehmen. In diesem Fall sind es die Vertreter des männlichen Geschlechts. Diese penetrieren abwechselnd den passiven Part, welchen hier vor allem Frauen übernehmen. Männer sind in der Überzahl, Frauen sind nur wenige beteiligt und ein jeder Mann und eine jede Frau hat Geschlechtsverkehr mit jedem Beteiligten.

Eine andere Art des Gangbang wäre der Reserve Gruppensex, bei welchem die passiven Beteiligten – die Damen – in einer höheren Anzahl vertreten sind, als die Herren. Bei einem Gangbang werden verschiedene sexuelle Praktiken vollzogen. Diese beginnen beim herkömmlichen Fellatio und enden beim Analverkehr.

Gruppensex soll den Zweck erfüllen, dass die sexuelle Begierde herausgefordert wird, die Erregung steigt und die Befriedigung auf eine ganz andere Ebene gehoben wird. Der eigentliche Ursprung dieses Begriffs lag ebenso im Englischen für gang – Runde und bang – koitieren und bezeichnete ursprünglich eine Gruppenvergewaltigung. In der heutigen Zeit hat sich diese Sexpraktik jedoch in herkömmlichen Geschlechtsverkehr integriert.

Je nachdem, welche Art von Liebesspiel man beim Gruppensex vollzieht, gibt es eigene Bezeichnungen dafür. Besteht der Akt hauptsächlich aus oraler Befriedigung, spricht man beispielsweise von einem Blowbang. Aber auch in der Umgangssprache ist der Gruppensex bekannt – hier wird er Rudelbums genannt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.