Fickgeschichten, was ist das? Der Begriff Fickgeschichten kurz und einfach erklärt

Fickgeschichten

Von

am

Unter dem Begriff Fickgeschichten versteht man Geschichten, Erzählungen, welche einen sexuellen Inhalt vorweisen. Das Wort Fick steht für den Geschlechtsverkehr, auch Sex oder Geschlechtsakt bezeichnet. Geschichten sind Erzählungen, welche eine bestimmte Thematik verfolgen. Fickgeschichten sollen den Zweck erfüllen, dass der Leser oder die Leserin sexuell erregt, sexuell stimuliert und sexuell befriedigt wird.

Fickgeschichten könnte man mit pornografischen Filmen gleichsetzen mit dem einzigen Unterschied, dass beim Lesen die Fantasie sehr viel stärker angeregt wird, als beim Ansehen von Bildern oder Filmen. In diesen Erzählungen werden verschiedene Fantasien und Fetische aufgegriffen, die man im sexuellen Bereich vorfindet. So gibt es beispielsweise Fickgeschichten über das Masturbieren, über den herkömmlichen Blümchensex, aber auch Erzählungen über Bondage, Sex mit einem Unbekannten, OneNight Stands, Swinger und noch viele weitere.

Die sexuelle Erregbarkeit soll stimuliert werden, wenn man solche Geschichten liest. Eigentlich wurde diese Form der Stimulation für das weibliche Geschlecht entwickelt, da Frauen eine sehr viel größere Vorstellungskraft haben als Männer. Die Erzählungen sollen von den üblichen pornografischen Filmen Abstand nehmen, mehr Dialoge einbauen und speziell Damen ansprechen. Es gibt jedoch auch Männer, welche diese Geschichten gerne lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.