Vakuumbett, was ist das? Der Begriff Vakuumbett kurz und einfach erklärt

Vakuumbett

Von

am

Das Vakuumbett ist eine Konstruktion, die aus Gummi hergestellt wurde und vor allem in der BDSM Szene zum Einsatz kommt. Hierbei muss eine Unterscheidung zu einer Vakuummatratze gemacht werden, die im Rettungseinsatz zur Hilfe genommen wird.

Bei einem Vakuumbett handelt es sich um eine Art Schlafsack, welcher für den gesamten Körper gedacht ist, wobei dieser aus luftdichtem Material besteht. Beim Einsatz wird nach und nach die Luft aus dem Bett gesogen. Durch das entstehende Vakuum wird der Körper, der sich auf diesem Bett befindet, nach und nach umschlossen, wobei die Lage auch fixiert wird. In einigen Fällen kann das Vakuum dieses Bettes so hoch sein, dass die Betroffenen nicht mal mehr ihre Hände oder Finger bewegen können. Aufgrund dieser Tatsache können diese Vakuumbetten oftmals nur wenige Minuten zum Einsatz kommen.

Das Vakuumbett hat unterschiedliche Wirkungen. Erstens ist es dem Bondage sehr ähnlich, da die Personen sich nicht mehr bewegen können. Zweitens hat das Geräusch der Motoren auf viele eine erregende Wirkung. Aufgrund des Latexes wird die Berührung von den Betroffenen als sehr intensiv wahrgenommen.

Die Personen können durch eine Öffnung in das Bett, wobei der Kopf stets frei liegt, um die Atmung gewährleisten zu können. Grundsätzlich muss das Vakuumbett behutsam eingesetzt werden, da es im schlimmsten Fall auch zu einer Minderversorgung mit Sauerstoff kommen kann, auch das Gewebe kann aufgrund des Unterdrucks oftmals nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.